07
Jun

Via Claudia Augusta: Geschichts-Serie für YLE Finnland

DSC07310

Die Telefilm hat jetzt den Auftrag erhalten, gemeinsam mit der finnischen Filmproduktions-Firma Filmaattiset, für YLE, dem öffentllich-rechtlichen TV-Sender Finnlands, eine siebenteilige TV-Serie zu je 30 Minuten über die Römerstraße Via Claudia Augusta zu erstellen. Die Telefilm zeichnet für die Dreharbeiten. In dieser ersten Staffel geht es von Venetien bis Österreich. Teil zwei, bis Augsburg, wird mit weiteren sieben Folgen im nächsten Jahr gedreht.

DSC07357

Zur Motivsuche, Vorrecherche und zur Locationsbesichtigung reisten jetzt der Autor der Serie, Ilkka Saari, und Telefilmchef Peter Ponnath nach Italien, um auch schon einige Vordrehs von unwiederholbaren Terminen und Ereignissen zu machen. So entstanden auf dem Grund des derzeit abgelassenen Forggensees bei Füssen Bilder der sonst kaum mehr sichtbaren Römerstraße, die dort noch gut an ihrem Schotterbett erkennbar ist, sowie Aufnahmen beim „festa del risotto“ in Villimpenta, in der Nähe von Mantua.

Forggensee Römerstraße

Die Vordrehs im Reportagestil wurden mit „kleinem Marschgepäck“ durchgeführt, einer SONY X70, der derzeit kleinsten, professionellen TV-Kamera im ARD-Standard XDCAM, um unauffällig zu bleiben.

DSC07329

Die eigentlichen Dreharbeiten „mit großem Gefolge“, beginnen dann im September, pünktlich zur Weinernte in Valpolicella. Es geht um Geschichte, Archäologie, Landschaften, Wein, altrömische Gerichte und Lebensart, Kampftechniken, die Art zu reisen, Geschichtsforschung, Museen und Urlaubstips entlang der Straße und den Einfluß der Römer auf unser Leben bis heute.

Wir freuen uns schon auf den Start.