03
Sep

„Mademoiselle Marie“: Dolby 5.1 Surround-Mischung fertig

Tonstudio zurechtgeschnitten

Die Dolby-Surround-5.1 Tonmischung  für „Mademoiselle Marie“ ist fertig. Trotz umfangreicher Vorarbeiten am AVID bei der Telefilm hat das Verteilen von Tönen auf die Rundumkanäle mit  Abmischen, sowie das Einsetzen von Geräusch- und Klangteppichen, wie Dorfatmos, Stallgeräuschen etc.  noch einmal fast drei Wochen gedauert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ziel war es, auch tonmässig den Film nicht hinter großen Produktionen her hinken zu lassen, denn Kinobesucher sind heute verwöhnt. Das ist dank dem professionellen Vorgehen des Steinacher Tonstudios mit seinem erfahrenen Tonmeister Roland Häring (rechts im Bild) gelungen. Regisseur Peter Ponnath zeigte sich bei der Abnahme mehr als zufrieden: „Die Zuschauer sitzen jetzt mitten im Geschehen und schauen nicht nur durch ein Guckfenster, vorne auf der Leinwand, wie das Gefühl ist, bei einfachen Stereo-Mischungen. Mademoiselle Marie kommt jetzt daher, wie ein richtig großer Film“. Filmstart ist der 15. September.